Baumschutzinitiative Hannover
 

HAZ, 3.8.06, Stadtteil Nord
Leserbrief zu dem Artikel "Müllhaufen ärgern die Gärtner"
vom 27.7.06 -  über Unrat im Georgengarten
 

Ein Schandfleck
Die Müllhaufen ärgern nicht nur die Gärtner, sondern auch die Spaziergänger, die
den Georgengarten genießen wollen. Stattdessen sehen sie sich von riesigen
Rauchwolken, Gestank, Lärm, Müll und Autos umgeben.
Zur EXPO wurde der Park für teures Geld (und auf Kosten etlicher Bäume!)
original historisch wieder hergestellt, um das einmalige Gartenensemble in
Herrenhausen aufzuwerten. Aber dadurch wurden auch die Griller aus ganz
Deutschland angelockt und überschwemmen nun den Park.
In anderen Städten darf nämlich in historischen Gärten nicht gegrillt werden und
sie sind entsprechend sauber. Solange jedoch die hannoversche Verwaltung das
illegale Grillen erlaubt, ist keine Besserung zu erwarten - und der Georgengarten
bleibt ein Schandfleck für Hannover.
Graf Schaumburg würde sich beim Anblick "seines" Gartens im Grabe umdrehen: In
früheren Zeiten war es sogar verboten, den Rasen zu betreten - um die Anlagen zu
schonen!

(c)  Verlagsgesellschaft Madsack
 


Zurück zum Anfang: