Baumschutzinitiative Hannover




Datum=27.10.2000; Quelle=NP; Ressort=LOKA;

STÖRENFRIED KUNDE KÖNIG KUNDE

SERIENFOLGE 1275

Wie aus 14 Tagen eine Ewigkeit wird

Acer schafft es nicht, tragbaren Computer zu reparieren. Brinkmann hilft.

Wenn die Computertechnik zukunftsweisend ist, der Kundendienst aber eher an
die Steinzeit erinnert ...

 Das sagt Julia-Gertraud Hamann (57) von der Baumschutzinitiative Hannover,
wenn man sie auf ihren tragbaren Computer (Notebook) anspricht. Vor zwei
Jahren hatte sie das Gerät der Firma Acer (Modell Extensa 500T) bei
Brinkmann in Hannover gekauft. Im Juli dieses Jahres war es defekt.   *)
Sie brachte es zu Brinkmann, mit der Bitte, es an den Acer-Kundendienst
weiterzuleiten. Das taten die Mitarbeiter des Technikkaufhauses auch.
Acer sagte die Reparatur in zehn bis 14 Tagen zu. Doch der Termin verstrich, das
Gerät kam erst nach fünf Wochen. Und bei der Überprüfung der Reparatur
stellten Brinkmann-Techniker einen schweren Schaden am Geräte-Gehäuse fest -
die Verpackung dagegen war unversehrt. Der Schaden musste also bei Acer
entstanden sein. Brinkmann sandte das Gerät zurück. Ende Oktober schickte
Acer dann ein gebrauchtes Ersatzgerät. Aber auch dieser Computer
funktionierte nicht. Zudem fehlte das Bedienungshandbuch.
Mittlerweile war die Kundin ziemlich sauer. Auch Brinkmann stöhnte über den
schleppenden Acer-Service - und half der Kundin ganz unbürokratisch:
Das Kaufhaus gab ihr einen nagelneuen Sony-Computer. Die Kostenregulierung
will Brinkmann intern mit Acer klären. Von dieser Firma hat Julia-Gertraud Hamann
bis heute nichts gehört.
Die NP meint: Die Computertechnik ist schnell, doch der Service der
Vertragswerkstätten hält häufig nicht Schritt. Dafür kann Brinkmann nichts.

Im Gegenteil: Das Unternehmen hat sich zuvorkommend verhalten und der Kundin
ein neues Gerät gegeben.
Klare Wertung für Brinkmann: Kundin gut bedient.

Von einem Hersteller wie Acer sollte man Ähnliches denken. Aber weit
gefehlt. Sogar der Fachhandel ist über die Dickfälligkeit dieser Firma nicht
glücklich.
Klare Wertung für Acer: Kundin schlecht bedient.


(c) 2000 Verlagsgesellschaft Madsack
 
 

Anmerkung:

*) Es handelte sich lediglich um einen Wackelkontakt zwischen dem Display und dem Computer!!!


Zurück zum Anfang: